News

Vegetabil gegerbtes Leder – Was ist das und warum nutzen wir es?

Fast alle Schuhe unserer Marke werden aus vegetabil – also pflanzlich – gegerbtem Leder hergestellt. Was es genau damit auf sich hat und wieso wir uns ganz bewusst für diese Art der Gerbung entschieden haben, könnt Ihr jetzt in unserem neusten Blogeintrag nachlesen.

Vegetabiles Leder

Vegetabil gegerbtes Leder – Was ist das?

Leder gehört zu den ältesten natürlichen Materialien, das schon unsere Vorfahren zu schätzen wussten. Kleidung, Decken und natürlich auch bereits Schuhe fertigten sie aus den Häuten ihrer erjagten Tiere. Da Leder allerdings zu den verderblichen Materialien zählt, begann man früh damit, geeignete Methoden zu entwickeln, die rohen Tierhäute zu stabilisieren und somit haltbarer zu machen. Dieser Prozess wird als Gerbung bezeichnet.

Bei der vegetabilen Gerbung, die auch unter den Namen Rotgerbung oder Lohgerberei bekannt ist, handelt es sich um eine rein pflanzliche und natürliche Art und Weise die Tierhäute zu bearbeiten. Gegerbt werden die rohen Tierhäute auch bei diesem Verfahren, um sie zu stabilisieren und das daraus resultierenden Leder weiterverarbeiten zu können. Der Gerbstoff ist bei der vegetabilen Gerbung immer ein Pflanzengerbstoff. In dem Verfahren werden die Häute in der Grube mithilfe von Eichen- und Fichtenrinde oder aber auch Quebrachoholz, Tara-Schoten, Olivenblättern, Rhabarberwurzeln oder Mimosarinde gegerbt. Der eigentliche Gerbungsprozess dauert mehrere Monate. Dieser Prozess könnte durch die Zugabe synthetischer Gerbstoffe beschleunigt werden, was für rein vegetabiles Leder aber nicht in Frage kommt. Die aus dem jeweiligen Holz gewonnene Lohe, also der Gerbstoff, wird zusammen mit den Häuten in die mit Wasser gefüllte Grube gegeben. In diesem Bad verbleiben sie bis sie in weitere Bäder mit einer höheren Gerbstoffkonzentration gegeben werden. Zur Weitergerbung werden sie in wiederum mit Gerbstoffen gefüllte Depots gegeben, die in regelmäßigen Abständen gewechselt werden. Der Wechsel ist dabei unerlässlich, da es in ein und dem selben Bad sonst zum Einsetzen von Faulungsprozessen kommen kann.

Vegetabil gegerbtes Leder – Warum?

Man unterscheidet in der Regel zwischen chemischen und natürlichen Gerbeverfahren. Die weit verbreitete Gerbung mit Chrom kommt bei 85% der weltweiten Lederproduktion zum Einsatz,was bedeutet, dass Leder in den meisten Fällen gar kein Naturstoff mehr ist. Sie kann zum einen umwelt- und material- und zum anderen sogar gesundheitsschädlich sein. Bei dieser Form der Gerbung fallen umweltschädliche Stoffe wie Schwermetalle und Salze an, die sowohl bei der Produktion, als auch bei späterer Entsorgung in Gewässer und die Umwelt gelangen. Experten fanden heraus, dass diese Substanzen in größeren Mengen nicht nur für die Umwelt, sondern auch für den Menschen gesundheitsgefährdend sein können. Trotzdem werden chemische Verfahren von den meisten Produzenten bevorzugt. Das liegt vor allem daran, dass sie schneller und materialsparender sind. Des Weiteren ist die Weiterverarbeitung um ein Vielfaches einfacher und bedarf einem geringeren Know-How.

Trotzdem hat sich hat sich Melvin & Hamilton bewusst gegen die Chromkerbung und für die langwierige und teurere Methode der vegetabilen Gerbung entschieden. Neben dem Nachhaltigkeitsgedanken spielen weitere Aspekte eine Rolle. Ein Grund ist, dass aus keinem anderen Leder ein typischer Melvin & Hamilton entstehen kann. Kein anderes Material lässt sich so ver- und bearbeiten, dass das Endprodukt unsere typische Handschrift trägt. Diese entsteht durch die verschiedenen Nuancen und Schattierungen beim mehrstufigen Einfärben des Leders. Die für unsere Marke typischen Farbeffekte könnten mit keinem anderen Rohmaterial vergleichbar erreicht werden. Nach einer chemischen Gerbung ist das Leder schlichtweg tot und somit weder atmungsaktiv, noch erlaubt es eine dermaßen intensive Bearbeitung und Kolaration, wie sie für unsere Kollektionen üblich ist. Des Weiteren ist die Lebensdauer von vegetabil gegerbtem Leder durch die schonenderen Prozesse um Einiges höher als die eines chromgegerbtem Leder.

Zusammenfassend sind also die Faktoren Nachhaltigkeit, vielseitige und einzigartige Bearbeitungsmöglichkeiten sowie Qualitätsaspekte ausschlaggebend für unsere Entscheidung für vegetabil gegerbtes Leder. Bei der Produktion und dem Erwerb von Waren aus diesem Material handelt es sich demnach um eine nachhaltige Investition.